Wie wird der blöde Sack zur prallen Tüte?

Definition: Pflanzsack

    Pflanzsack



  1. Pflanzsack ist ein anderes Wort für Pflanzbeutel und meint also einen Pflanzbehälter aus einem flexiblen Material, der den Blumentopf ersetzt und mit jeglicher Art von Pflanze bepflanzt werden kann. (Siehe auch dazu den Artikel: Was sind Plant Bags?)


  2. Pflanzsack

  3. Ein Pflanzsack ist auch ein Begriff für ein Anzuchtsubstrat in der Pflanzenzucht, das aus dem professionellen Garten- und Gemüseanbau kommt und langsam auch bei den Hobbygärtnern Einzug hält.
    Man versteht darunter eine gepresste Substratmatte aus Kokosfasern in einer Umhüllung aus Plastikfolie. Bekannter ist dieses Anzuchtsubstrat eher unter dem Begriff Coco Slab oder einfach Kokosmatte.

    Man kann seine Pflanzen direkt im Coco Slab anziehen indem man an den gewünschten Stellen kleine Löcher in die Kunststofffolie schneidet und die Samen oder Stecklinge dort setzt. Dies geschieht meistens in sogenannten Librakästen, welche mit zwei Ablaufröhrchen ausgestattet sind und dadurch eine Nutzung zur hydroponischen Anzucht ermöglichen.


  4. Pflanzsack

  5. Der sogenannte Grow Bag ist auch ein Pflanzsack, der vor allem beim Anbau von Gemüse Verwendung findet. Gemeint ist damit ein 60 bis 80 Liter Sack vorgedüngte und qualitativ hochwertige Erde oder sogar Kompost, der direkt mit den Gemüsepflanzen bepflanzt wird.

    In der Praxis sieht das so aus, dass man den Blumenerdesack waagerecht auf Balkon, Terrasse oder direkt im Gewächshaus hinlegt und in die obere lange Seite Löcher in die Verpackungsfolie schneidet, um die Pflanzen hineisetzen zu können. Beispielsweise können zwei Tomatenpflanzen direkt in einen Sack gepflanzt werden. Der Vorteil ist ein reichhaltiges Nährstoffangebot, das nicht von Regen und Gießwasser ausgeschwemmt wird.
    Gleiches gilt für das Gießwasser, das nicht davonläuft, sondern in der Folienverpackung länger gehalten wird und pflanzenverfügbar bleibt.

    Im Endeffekt verbraucht man also weniger Wasser und Dünger. Dieses ökonomische Prinzip haben einige Erden-Hersteller mittlerweile aufgegriffen und bieten fertige Pflanzsäcke mit speziellem Substrat und vorperforierten Lochausschnitten für Tomaten, Kräuter, Salat und vielem mehr an.

Weiteres: http://www.jahreszeiten-garten.de/fr%C3%BChling/aussaat